Jagd mit Hund


Jagd mit Hund

Die Jagd mit Gonczys bereitet Hund und Jäger viel Freude. Die Hunde haben eine wirklich große Jagdpassion und zeigen einen unermüdlichen Einsatz bei Drückjagden. Unsere Hunde jagen laut und stellen das Wild, so dass man es als Stand- oder Durchgehschütze erlegen kann.

Sie bleiben an verletztem Wild dran, wenn andere Hunde abbrechen. Gonczy Polski Bracken sind vor allem im Verbund mit anderen Hunden und ihrem Führer ein wesentlicher Faktor des Jagderfolges. Gonczys sind Schwarzwildexperten, aber lassen sich auch ebenso gut für die Jagd auf andere Schalenwildarten nutzen. Typisch Bracke arbeiten sie sehr eigenständig und entfernen sich gerne mal über 1000 m vom Stand. Bislang sind unsere Hunde noch nicht verloren gegangen, was ein Indiz für ihren ausgeprägten Spürsinn ist.

Auf Jagden in Polen gehen wir oft als Durchgehschützen mit, wobei die Hunde dann mehr Kontakt zum Führer suchen.

Wir werden auf Gesellschaftsjagden oft auf unsere Gonczys angesprochen und mit Lob bedacht, was uns mit Recht sehr stolz macht. Durch die vielen Jagden in Deutschland ist der Gonczy hier mittlerweile sehr bekannt und nachgefragt.

Unsere Jagdsaison beginnt wie bei vielen im Mai mit den ersten Nachsuchen bis im September die ersten Druckjagden beginnen. Ab dann stehen wöchentlich, oft täglich Drückjagden, Stöberjagden, Nachsuchen an, bis wir dann im Februar unsere Jagdruhe genießen.



Galerie